Ressourcen

INEL („Grammatiken, Korpora und Sprachtechnologie für indigene nordeurasische Sprachen“ (Indigenous Northern Eurasian Languages) ist ein auf 18 Jahre angelegtes Langzeitvorhaben im Rahmen des gemeinsam von Bund und Ländern finanzierten Akademieprogramms [1], welches von der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften [2] koordiniert wird.

Das Projekt wurde von Prof. Dr. Beáta Wagner-Nagy [3] (Universität Hamburg, Institut für Finnougristik/Uralistik, Hauptantragstellerin) sowie von Dr. Michael Rießler [4] (Skandinavisches Seminar Albert-Ludwigs-Universität Freiburg) sowie Hanna Hedeland und Timm Lehmberg (Geschäftsführung des Hamburger Zentrum für Sprachkorpora) [5] beantragt und wird  von der Akademie der Wissenschaften in Hamburg [6] in Kooperation mit der Universität Hamburg [7] durchgeführt.

 

 

database
Ressourcen